Forum Neue Musik, Hochschulkonzerte, Kurse, Seminare, Vorträge, Sonderveranstaltungen

"250 piano pieces for Beethoven" - ENTFÄLLT

Aufgrund der Corona-Pandemie fällt die Veranstaltung leider aus
Susanne Kessels Kompositionsprojekt "250 piano pieces for Beethoven"
Susanne Kessel, Klavier im Gespräch mit Prof. Sidney Corbett
Aufführung von Werken aus „250 piano pieces for beethoven“
unter anderem mit Pieces von Prof. Sidney Corbett, Prof. Dennis Kuhn u.a.
Uraufführung "wie ein verlorener" von Emanuele Savagnone
(Kompositionsklasse Prof. Sidney Corbett)
Der BTHVN2020 Musikfrachter ist ein Eigenprojekt der Beethoven Jubiläums Gesellschaft mbH in Kooperation mit dem Netzwerk Junge Ohren. Programmpartner sind das Beethoven Orchester Bonn, der Deutsche Musikrat mit der Bundesauswahl Konzerte junger Künstler, die Jeunesses Musicales Deutschland mit der Jugendinitiative mu:v! und Podium Esslingen mit dem Fellowship-Programm #bebeethoven. Kooperationspartner in Wien ist WIENBEETHOVEN2020.

Donnerstag, 19. März 2020
12:30
Uhr
Beethoven-Musikfrachter
Stefanien-Ufer (Anleger 1)
Präsentationsraum Schiff
49°28'29.6"N 8°27'48.7"E Mannheim
www.musikfrachter.de

Programm

 

 

 

Ludwig
van Beethoven
(1770-1827)

 

 

Bagatelle op. 126 Nr. 3

Kai
Schumacher
(DE, *1979)

 

 

A little moonlight music (Vol. 3)

York
Höller
(DE, *1944)

 

 

Weit entfernt und doch so nah (Vol. 1)

Dennis
Kuhn
(CH/DE, *1957)

 

 

Ludwig's harp (Vol. 1)

Emanuele
Savagnone
(IT/DE, *1997)
(Klasse Prof. Sidney Corbett)

 

 

wie ein verlorener (Vol. 9) Uraufführung

Sidney
Corbett
(US/DE, *1960)

 

 

„...ma non troppo e molto cantabile..." (Vol. 3)

Bente Leiknes Thorsen
(NO, *1980)

 

 

Who do you want to be? (Vol. 9)

Harald Muenz
(DE, *1965)

 

 

Beethovenamstück (Vol. 2)

Robert Oetomo
(ID/AU, *1988)

 

 

For Allyce (Vol.
4)

Nino
Tiro
(PH, *1980)

 

 

Fantasie für Ludwig (Vol. 9)

Mike Garson
(US, *1945)

 

 

Pathétique Variations (Vol. 2)

Peter
Michael Hamel
(DE, *1947)

 

 

Freude für Beethoven (Vol. 9)

Ludwig
van Beethoven

 

Bagatelle WoO59

 

Die
Angaben in Klammern (Vol. 1, Vol. 2 usw.) bezeichnen die Notenbände der „250
piano pieces for Beethoven", in denen das jeweilige piano piece enthalten
ist.

Susanne Kessel

Außergewöhnliche
Konzert- und CD-Programme mit hohem persönlichem Engagement und die enge
Zusammenarbeit mit Komponisten sind Kennzeichen der Bonner Pianistin Susanne
Kessel. Ihre zahlreichen Solo-CDs erhalten in der internationalen Fachpresse
höchste Anerkennung. Sie spielt Konzerte in Europa und USA. Neben ihrer
Konzerttätigkeit entwickelt und realisiert sie internationale Musik- und
Kompositionsprojekte.

Sie
studierte Klavier an der Kölner Musikhochschule bei Prof. Pi-hsien Chen,
nachdem sie bereits als Kind und Jugendliche von Prof. Aloys Kontarsky
und Peter Feuchtwanger gefördert wurde. Sie war Preisträgerin
verschiedener Wettbewerbe, u.a. des Internationalen Schubert-Wettbewerbs in
Dortmund, und erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien.

Neben
dem klassischen Klavier-Repertoire spielt Susanne Kessel Klavierliteratur des
20. und 21. Jahrhunderts, darunter hunderte Uraufführungen von Werken, die
ihr gewidmet sind, bzw. deren Entstehen sie angeregt hat. Sie spielte
außerdem die Klaviermusik für mehrere Spielfilm- und Kurzfilmproduktionen,
u.a. doubelte sie Franka Potente im Kinofilm „Blueprint" in der Rolle einer
weltberühmten Konzertpianistin, die sich klonen lässt.

Sie
unterrichtet eine private Klavierklasse in Bonn, wirkt als freie
Mitarbeiterin am Aufbau der „Datenbank Neue Musik" der Bundesakademie
Trossingen mit und ist Jurymitglied verschiedener Musikwettbewerbe.

Susanne
Kessel ist derzeit Pianistin, Organisatorin, Herausgeberin und Produzentin
des von ihr initiierten internationalen Kompositionsprojektes "250 piano
pieces for Beethoven".

 

„250 piano pieces for Beethoven"

Ludwig van Beethoven zu Ehren konzipiert
und organisiert die renommierte Bonner Pianistin Susanne Kessel seit 2013 das
internationale Kompositionsprojekt „250 piano pieces for Beethoven", das als work in progress auf Beethovens 250.
Geburtstag im Dezember 2020 zusteuert.

In Form persönlicher Kompositionsaufträge
lud sie 250 Komponisten auf der ganzen Welt ein, Klavierstücke zu
komponieren, die sich auf Ludwig van Beethoven und seine Musik beziehen. Im
Lauf der Jahre kamen einige Komponisten hinzu, sodass die Sammlung nun letztlich
260 piano pieces umfasst.

Susanne Kessel studiert die Werke ein und
spielt die Uraufführungen in den Jahren 2013-2020 in Konzerten in der
Beethovenstadt Bonn und Umgebung, sowie eine Auswahl der Stücke anschließend
auch in andern Städten im In- und Ausland. Alle Klavierstücke werden in einer
zehnbändigen Notenedition im Verlag „Editions Musica Ferrum" (London)
veröffentlicht und so der internationalen Musikwelt zugänglich gemacht.
Susanne Kessel nimmt die piano pieces auf und stellt sie zum Download im
Internet bereit. Eine Auswahl der Stücke wird auch auf CDs veröffentlicht.

 

Informationen
zu allen Komponisten und Klavierstücken und SHOP (Notenbände/Downloads/CDs): www.250-piano-pieces-for-beethoven.com

-->