Hochschulkonzerte

Sonaten für Violine und Klavier

Wolfgang Hammar, Violine
Scott Faigen, Klavier
Werke von Bach, Respighi und Delius

Samstag, 16. November 2019
16:00
Uhr
Musikhochschule Mannheim
Kammermusiksaal
N 7, 17
68161 Mannheim
Eintritt frei

Programm

 

 

 

 

Frederick Delius
1862-1934

 

 

Sonate in H-Dur (op. posth.)
- Allegro con brio

- Andante molto tranquillo

- Allegro con moto

 

 

Ernest Bloch

1880-1959

 

Poème mystique (Sonate Nr. 2)

 

 

 

- Pause -

 

 

Ottorino Respighi

1879-1936

 

Sonate in h-Moll

- Moderato

- Andante espressivo

- Passacaglia

(Allegro moderato ma energico)

 

 

 

 

 

Wolfgang Hammar; Violine

Scott Faigen, Klavier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir weisen darauf
hin, dass Bild- und / oder Tonaufnahmen bei der Veranstaltung aus
urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet sind.

 

Wolfgang Hammar
wurde in Mainz geboren und erhielt dort im Alter von acht Jahren seinen
ersten Violinunterricht.

Nach zahlreichen Preisen beim
Wettbewerb „Jugend Musiziert" ging er 1984 als Jungstudent an die
Musikhochschule Würzburg zu Prof. Conrad von der Goltz.

1989 legte er die Diplomprüfung in
Würzburg ab und wechselte zu Prof. Franco Gulli an die University of Indiana
in Bloomington, USA.

Von 1991 bis 1993 studierte Wolfgang
Hammar bei Prof. Michael Schnitzler an der Hochschule für Musik und
darstellende Kunst in Wien.

Daneben erhielt er wichtige
künstlerische Anregungen durch Thomas Zehetmair, Thomas Brandis und Janos
Starker.

In der Spielzeit 1992/93 besuchte
Wolfgang Hammar das Orchesterseminar an der Deutschen Oper Berlin und trat
1993 seine erste Stelle als stellvertretender Konzertmeister bei den Lübecker
Philharmonikern an.

1997 wurde er 1 Konzertmeister der
Landeskapelle Eisenach.

Seit 2003 ist Wolfgang Hammar
Konzertmeister im Nationaltheater-Orchester Mannheim und seit 2011 Mitglied
im Orchester der Bayreuther Festspiele.

Daneben ist er regelmäßig als Konzertmeister
Gast bei vielen anderen bedeutenden deutschen Orchestern und als
Kammermusiker und Solist tätig.

Seit 2018 hat Wolfgang Hammar
außerdem eine Dozentur für Violine an der Hochschule für Musik und
darstellende Kunst in Mannheim inne.

 

 

Der
amerikanische Pianist Scott Faigen,
geboren 1955, gab im Alter von 16 Jahren sein Debüt mit dem Pittsburgh
Symphony Orchestra.

Sein
Studium absolvierte er am Oberlin Conservatory und an der Universität
Illinois.  Neben seinen Tätigkeiten als
Solist und Kammermusiker hat er an der National Academy, der North Carolina
School of the Arts und der Stuttgarter Musikhochschule unterrichtet. 

Sechs
Jahre war er als ständiger Korrepetitor an der Juilliard School in New York
angestellt, wo er für die Klassen von Ivan Galamian, Dorothy DeLay und
Leonard Rose arbeitete.

Außerdem
war er als Korrepetitor für die Klasse Itzhak Perlmans am Brooklyn
Conservatory tätig.  Meisterkurse hat
er betreut bei Juan Diego Flórez, Kathleen Battle und Maureen Forrester,
sowohl als auch bei Leonard Rose, Gidon Kremer, Joseph Gingold, Dorothy DeLay
und Ivan Galamian. 

Bei
vielen internationalen Wettbewerbe war er offizieller Pianist; darunter:
Wieniawski, Kreisler, Spohr, Marteau, Varga und Queen Elisabeth. 

Seine
Konzerttätigkeit führte Scott Faigen in prominente Konzerthäuser in 40
Länder.

Er
konzertierte auch bei zahlreichen Festivals wie den Ludwigsburger
Schlossfestspielen, Schwetzinger Schlossfestspielen, Aspen Music Festival und
Bedford Springs Festival.  Konzertiert
hat er mit berühmten Künstlern wie Wanda Wilkomirska, Norbert Brainin, Arnold
Steinhard, Gil Shaham, Midori und Antonio Meneses.

Seit
1989 ist er Dozent an der Musikhochschule Mannheim.