Musik in der Region

70 Jahre Pfälzische Musikgesellschaft

Kathrin Christians, Flöte
Kammerphilharmonie Mannheim
Leitung: Studierende der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg

Sonntag, 23. Juni 2019
11:00
Uhr
Wilhelm-Hack-Museum
Berliner Straße 23
67059 Ludwigshafen
€ 7,-/erm. € 5,-
inklusive Museumseintritt
In Kooperation mit der Pfälzischen Musikgesellschaft e.V.
www.pmg.gmxhome.de

Programm

 

 

 

 

 

 

Johann Sebastian
Bach

(1685-1750)

Ouvertüre h-Moll
für Flöte, Streicher und Basso continuo, BWV 1067

1. Ouverture
2. Rondeau
3. Sarabande
4. Bourrée I - Bourrée II
5. Polonaise - Double
6. Menuet
7. Badinerie

Kathrin Christians, Flöte
Leitung:
Sun Kim

 

 

 

Max Reger

1873-1919

Lyrisches Andante

Intermezzo für
Streichorchester

 

Leitung:
Thilo Ratai

 

 

 

Anton Arensky

(1861-1906)

Variationen über
ein Thema von Tschaikowsky op. 35a (1894)

Thema Moderato
Variationen
I Un poco più mosso
II Allegro non troppo
III Andantino tranquillo
IV Vivace
V Andante
VI Allegro con spirito
VII Andante con moto

Leitung:
Markus Piringer

 

 

 

 

 

 

Arturo Márquez
(1950*)

Danzón no. 2

(Bearb. für Streicher, Klavier und Schlagwerk
von Thilo Ratai)

 

Benedikt Schwarz, Schlagzeug

n.n., Klavier

 

Leitung:
Thilo Ratai

 

 

 

 

 

Kathrin Christians -
Querflöte

Die
2018 mit dem OPUS Klassik ausgezeichnete Querflötistin Kathrin Christians
erzählt lachend: „Meine Mutter sagte immer, ich sei ein Experiment gewesen. Sie
war fest davon überzeugt, dass die Gebärmutter das erste Klassenzimmer des
Menschen ist und ließ mich schon in ihrem Bauch klassische Musik hören."

Das
Experiment ist geglückt: Kathrin Christians verzaubert das Publikum mit ihren
Flötenkonzerten auf Bühnen in Europa, Asien und Afrika. Besonders intensiv
beschäftigt sie sich mit selten gespielten Werken der Romantik bis hin zur
Neuzeit. Schon mit drei Jahren sang Christians am liebsten Schubert. Mit vier
Jahren begann sie mit dem Flötenspiel, als zehnjährige wechselte sie zur
Querflöte und gewann den

ersten
Wettbewerb nur zwei Jahre später, dem weitere internationale folgten. Mit nur
23 Jahren wurde sie 1. Soloflötistin der Heidelberger Sinfoniker. Konzerte gab
sie mit Orchestern wie dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, dem La
Folia Barockorchester, den Heidelberger Philharmonikern, den Heidelberger
Sinfonikern, dem Kurpfälzischen Kammerorchester und trat auf Bühnen vom MDR
Musiksommer, dem Lucerne Festival, der Stuttgarter Liederhalle, dem Festival
Palermo Classica und anderen auf. Zu ihren Musikpartnern zählen Catrin Finch,
Bruno Canino, Máté Szücs, Marina Chiche, Davide Formisano, Daniel Heide und Conrad
van Alphen.

Kathrin
Christians studierte Querflöte in Mannheim (Prof. Jean-Michel Tanguy), München
(Prof. András Adorjan) und Stuttgart (Prof. Davide Formisano

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sun Kim, geboren 1985
absolvierte den Bachelorstudiengang Klavier und Pädagogik in Seuol(Südkorea).
Ab 2010 studierte sie Elementare Musikpädagogik(Bachelor) und absolvierte im
Jahr 2017 den Diplomstudiengang Kirchenmusik B in Mainz. Seit Herbst 2017
studiert sie in Heidelberg den Masterstudiengang Kirchenmusik A. Prägende
Lehrer in Chor- und Orchesterleitung sind und waren Prof. Ralf Otto (Mainz)
sowie Prof. Bernd Stegmann (Heidelberg).

 

 

Markus Piringer, geboren 1990
erhielt ersten Instrumentalunterricht mit 9 Jahren und absolvierte die
C-Prüfung 2009.
Ab 2012 studierte er den Diplomstudiengang Kirchenmusik B in Tübingen, den er
im Sommer 2016 abschloss.
Seit Herbst 2016 studiert er in Heidelberg den Aufbaustudiengang Kirchenmusik
A, den er im Sommer 2019 abschließen wird.
Prägende Lehrer in Chor-und Orchesterleitung sind und waren Prof. Johanna
Irmscher( Tübingen) sowie Prof. Bernd Stegmann (Heidelberg).
Cembalo und Generalbassunterricht erhielt er bei Carsten Lorenz ( Trossingen).

 

 

Thilo Ratai, 1993 in Mannheim
geboren lernte als erste Instrumente Akkordeon und Klavier.
Orgelunterricht  erhielt er an der Christuskirche Mannheim. Nach einem
Jungstudium mit Orgel  und Gesang parallel zum Abitur und der C-Prüfung
Orgel, begann er 2012 den Diplomstudiengang Kirchenmusik-B an der Hochschule
für Kirchenmusik in Heidelberg, welchen er 2017 abschloss.
Mit dem heutigen Konzert beendet er sein Aufbaustudium Kirchenmusik-A und
studiert weiterhin Künstlerische Ausbildung Orgel in Heidelberg.
Prägende Lehrer während seiner Studienzeit waren und sind: Prof. Dr. Martin
Sander und Christoph Bornheimer (Orgel), Prof. KMD Bernd Stegmann und Andreas
Schneidewind (Chor- und Orchesterleitung), Wolfgang Neumann und Prof. Carola
Keil (Gesang) sowie Prof. Eugen Polus (Klavier).

 

 

 

 

Die Kammerphilharmonie Mannheim wurde
1995 von dem Cellisten Gregor Herrmann und dem Geiger Jochen Steyer mit der
Idee gegründet mit professionellen Musikern mit besonderem Interesse und Spaß
an Orchestermusik zusammenzuarbeiten. In kürzester Zeit entwickelte sich das
Orchester im Rhein-Neckar-Dreieck zu einer festen Größe. Es folgten die ersten
Rundfunkmitschnitte (SWR, SR) und CD-Aufnahmen, sowie Konzertreisen nach
Belgien, Luxemburg, Italien und Syrien. Seit 2000 beschäftigen sich viele der
Musiker auch mit der historischen Aufführungs-praxis. Im Januar 2007 wurde die
Kammerphilharmonie Mannheim beim Midem Classic Award in Cannes für die beste
Ersteinspielung des Jahres 2006 mit der Aufnahme von Michael Haydns Requiem mit
dem Kammerchor Saarbrücken unter der Leitung von Georg Grün ausgezeichnet.

 

Violine I           Julia Grether, Anna Thoma, Isolda
Lidegran

Violine II          Elisabeth Eftimova, Leila Hairova, Ulrike
Hurek

Viola                Tobias Teuffel, Dorothea Schröder

Celli                 Gregor Herrmann

Kontrabass     Ionut Barlan

Flöte                Kathrin Christians
Cembalo         Markus Piringer

Schlagzeug    Benedikt Schwarz
Klavier             n.n.

-->