Hochschulkonzerte, Klassenabende, Fachgruppenkonzerte, Orchester, Oper, Chor, Ballett, Prüfungskonzerte

Werkstattabend des Instituts für Musiktheater (Opernschule)

Studierende des Instituts für Musiktheater (Opernschule) und der Gesangsklassen
Szenische Leitung: Prof. Andreas Baesler und Susanne Gauchel
Musikalische Leitung: Prof. Cosima Sophia Osthoff

Freitag, 11. Januar 2019
19:00
Uhr
Musikhochschule Mannheim
Hans-Vogt-Saal
N 7, 18
68161 Mannheim
€ 5,-/ erm. 2,50
(Hochschulangehörige frei)

Programm

 

 

W. A. Mozart: Die Zauberflöte
(nur 13.01.)

 

Duett Papageno, Papagena

Auftrittslied Papageno

 

Carl Maria von Weber: Der Freischütz

 

Arie „Einst träumte meiner sel'gen Base"

Otto
Nicolai: Die lustigen Weiber von Windsor

Arie
Nr. 3 „Nun eilt herbei"

Duett
Nr.8

 

REIGEN  Oper in
10 Dialogen

von Philippe Boesmans 
Libretto von Luc Bondy nach
Arthur Schnitzler

Szenen 1,3,5,7 und
9

 

Reigen ist
eine Oper (Originalbezeichnung: „opéra en dix dialogues") des belgischen
Komponisten Philippe Boesmans mit einem Libretto von Luc Bondy nach Arthur
Schnitzlers gleichnamigem Drama.
Die Uraufführung erfolgte 1993 im Théâtre de la Monnaie Brüssel. 2004
orchestrierte Fabrizio Cassol die Oper für ein Kammerensemble mit zwanzig
Spielern neu.
Diese Fassung wird auch in der Produktion des Instituts für Musiktheater der
Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim unter der
Leitung von Cosima Sophia Osthoff zu hören sein.
Die zehn Szenen der Oper schildern zehn kurze Treffen von zehn Personen, die
jeweils zu einer sexuellen Vereinigung führen. Sie zeichnen ein Bild der
Moral in der Gesellschaft des Fin de siècle und durchwandern dabei in einem
Reigen alle sozialen Schichten vom Proletariat bis zur Aristokratie.
Dabei werden die Partner jeweils weitergereicht: Zuerst trifft sich die Dirne
mit dem Soldaten, dann dieser mit dem Stubenmädchen, das Stubenmädchen mit
dem jungen Herrn usw., bis der Graf zuletzt wieder auf die Dirne trifft.
Machtkampf, Verführung, Sehnsucht, Enttäuschung und das Verlangen nach Liebe
stehen dabei jeweils im Vordergrund des Geschehens.
Im Werkstattabend zeigen die Studierenden bisher erarbeitete Szenen. Im
Frühjahrssemester wird dann die gesamte Oper mit Orchester zu erleben sein.
Prof. Andreas Baesler

 

Wir
danken:
Prof. Anna Maria Dur, Prof. Stefanie Krahnenfeld, Prof. Timothy Sharp, Prof. Snezana
Stamenkovic, Manuel Veronesi, Raphael Valdivieso, Andrea Haupt, Stephan
Werner vom Nationaltheater Mannheim, Ralf Rüssel und dem Team des
Hausdienstes, Gregor Herrmann und dem Konzertbüro, Thilo Fischer

 

 

Besetzung

 

 

Zauberflöte

 

Papagena:
Minjin Cho

Papageno: Buyan
Li

Freischütz

Ännchen: Namhee Kim

Agathe: Sohee Lee

Lustige Weiber

Frau Fluth: Felicity Förster

Herr Fluth: Eunwon Park

 

 

Ausschnitte
aus Reigen

 

Szene
1

Dirne
und Soldat

Dirne: Marika Dzhaiani, Julia Pastor

Soldat: Edilson Silva Junior

Szene
3

Stubenmädchen
und Junger Herr

Stubenmädchen:
Merit Eiermann, Gabriela Gomez

Junger
Herr: Minhyung Cha, Shengwu Ou

Szene
5

Junge
Frau und Gatte

Junge
Frau: Ayano Hirazawa

Gatte:
Dongjun Choi, Edgars Skarbulis

Szene
7

Süßes
Mädchen und Dichter

Süßes
Mädchen: Hyowon Jung, Nadja Kaiserseder

Dichter:
Jaewon Jung

Szene
9

Sängerin
und Graf

Sängerin:
Kyeqoung Kim, Yeani Lee

Graf:
Joonyeop Kim, Buyan Li

Doppelbesetzungen
in alphabetischer Reihenfolge.
Bitte beachten Sie den Abendaushang

 

Musikalische
Leitung

Cosima
Sophia Osthoff

Regie

Andreas
Baesler

Am
Klavier

Barbara
Baun, Sebastian Zierer

Kostüme

Ruth
Groß

Licht

Eric
Ehrengard

Musikalische
Einstudierung

 

Barbara
Baun, Corinna Korff, Gary Kudo, Hyunju Kwon, Chenglin Li, Cosima Sophia
Osthoff, Hanna Pyo, Mihaela Tomi, Sebastian Zierer

 

Sprachcoaching

Sandra
Schuschan

 

Aufführungstermine
der vollständigen Oper:

30.April
und 02.Mai 2019 im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße

30.Mai
2019 im Schauspielhaus des NT Mannheim

20.Juni
2019 im Wilhelma- Theater Stuttgart als Gastspiel beim Hochschultreffen
Baden- Württemberg

800x600

Normal
0
21
false
false
false
DE
X-NONE
X-NONE
MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle";
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:"";
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:"Times New Roman","serif";}