Kurse, Seminare, Vorträge, Sonderveranstaltungen

„Inspiration, Improvisation, Notation“

Fachtagung der Edwin E. Gordon-Gesellschaft Deutschland e.V.
07./08. Oktober 2017
Gastdozent: Christopher D. Azzara, Ph.D. (USA)
Veranstalter: www.gordon-gesellschaft.de

Samstag, 7. Oktober 2017
10:00
Uhr
Musikhochschule Mannheim
Raum 010
N 7, 18
68161 Mannheim

Die im Jahr 2003 gegründete
Edwin E. Gordon Gesellschaft Deutschland setzt
sich für die Vermittlung und Weiterentwicklung
der Music Learning Theory von Edwin E. Gordon im
Hinblick auf den deutschen Musikunterricht ein.
Dabei ist die universelle Einsetzbarkeit in allen
musikpädagogischen Bereichen und in der Arbeit mit
Menschen aller Altersstufen eine Besonderheit der
Music Learning Theory. (z.B. in Schule, Chor, Instrumentalunterricht
und musikalischer Frühförderung)


Inspiration, Improvisation und Notation
Prof. Dr. Christopher Azzara wird den Bezug zwischen
Musikhören, Improvisisieren, Lesen von Musik und Komponieren
veranschaulichen. Das Verständnis, wie diese Fertigkeiten
zusammenspielen, befähigt die Teilnehmenden
einen aufbauenden Lehrplan in ihrer eigenen Lehrtätigkeit
umzusetzen.
Dieser unterstützt SchülerInnen und Studierende ihre
Improvisations- und Kompositionsfähigkeiten zu verbessern
und ein tieferes Verständnis für (stilistisch) unterschiedliche
musikalische Literatur zu erwerben.
SchülerInnen und Lehrende werden auf diese Weise dazu
befähigt, beim Improvisieren und Komponieren sich sowohl
ihres stets erweiterndes Hör- und Aufführungsrepertoires
zu bedienen, als auch über das Repertoire hinausweisend
eigene musikalische Ideen zu entwickeln.
Letztendlich tragen sechs Aspekte zu einem ganzheitlichen
und umfassenden kreativen Prozess bei, der zu spontanem
und bedeutungsvollem Musizieren inspiriert:
Hör- und Aufführungsrepertoire, musikalischer Wortschatz,
Intuition, Reflexion, musikalisches Verständnis und
musikalische Vorbilder.
Musikalische Improvisation ist die spontane Äußerung
von bedeutungsvollen musikalischen Ideen. Sie ist
vergleichbar mit einer sprachlichen Konversation. Schlüsselelemente
der Improvisation sind: Spontaneität, Antizipation,
Voraushören, Interaktion und ein „im Moment sein".
Improvisation ist zentral für die Entwicklung von musikalischen
Fähigkeiten in allen Bereichen der Musikerziehung.
Die Tagung gibt einen Einblick in verschiedene praktische
Techniken, um Improvisation zu lernen und zu lehren.



Das Programm

Freitag 6. Okt. Jahreshauptversammlung der EEGG e.V.
19:30 (Interessierte sind herzlich willkommen)


Samstag, 7. Oktober 2017
10:00 Begrüßung und musikalisches Warm-Up
10:30 Musikalische Fertigkeiten erweitern durch Improvisation
11:30 Kaffeepause
12:00 Improvisation unterrichten: Los geht's! Aber wie?
13:00 Mittagspause
15:00 Mehr als nur Noten? Verstehenden Umgang mit Notation fördern
16:30 Kaffeepause
17:00 NETZWERK MLT in Deutschland
Gesprächsforum I: Schule
Gesprächsforum II: Elementarbereich
-18:30 Gesprächsforum III: Instrumentalunterricht


Sonntag, 8. Oktober 2017
09:30 Musikalischer Start
10:00 Wege zu mehr musikalischer Eigenständigkeit und Souveränität durch
Improvisation: ein praktischer Leitfaden
11:30 Kaffeepause
12:00 Fragen und Diskussion,
-13:00 Schlusswort und Verabschiedung


Die Dozenten

Christopher D. Azzara, Ph. D. (USA)
Dr. Christopher Azzara ist Professor für Musikpädagogik
an der Eastman School of Music in Rochester/NY,
dort auch als Lehrender in den Fachbereichen Jazz
und zeitgenössische Musik tätig.
Im Rahmen seiner Studien an der George Mason
University (Bachelor of Music) und der Eastman School
of Music (Master of Music and Ph.D in Music Education)
befasste er sich besonders intensiv mit Fragen zu
Kreativität, Musiklernen und Improvisation.
Veröffentlichungen u.a.
"Developing Musicianship
Through Improvisation", "Creativity in Improvisation"
und "Jump Right In: The Instrumental Series").
Chr.
Azzara ist als Arrangeur tätig und spielt in
verschiedenen Ensembles u.a. mit Lehrenden der
Eastman School of Music und Mitgliedern des "Rochester
Philharmonic Orchestra", mit denen auch
CD-Produktionen eingespielt wurden.
Die Unterrichtssprache ist Englisch.



Anmeldung
online über die Homepage:
www.gordon-gesellschaft.de/kursanmeldung/
oder per Formular schriftlich an:
Edwin E. Gordon Gesellschaft Deutschland e.V.
Claudia Ehrenpreis
Keplerstr. 42
69120 Heidelberg
oder per Mail an:
ehrenpreis@gordon-gesellschaft.de


Anmeldeschluss: 30. September 2017
Tagungsgebühr: 115,00 EUR
ermäßigt: 95 EUR (Mitglieder der EEGG)
80 EUR (Studenten/Auszubildende)
Teilnehmerzahl: max. 40 Personen