Hochschulkonzerte, Musik in der Region, Orchester, Oper, Chor, Ballett

kontra:punkte

Chormusik aus dem 9.-21. Jahrhundert
Kammerchor der Hochschule
Leitung: Prof. Harald Jers
Im Rahmen der „einander. Aktionstage 2017“
www.einander-aktionstage.de

Mittwoch, 11. Oktober 2017
19:30
Uhr
Kath. Kirche St. Antonius
Rheinauer Ring 262
68219 Mannheim-Rheinau

Programm

 

Johann
Hermann Schein

1586 -1630

Der 116. Psalm

 

 

Joseph
Gabriel Rheinberger

1839-1901

 

Ich liebe, weil erhöret der Herr
aus: Fünf Motetten op. 40

 

Stefano
Rossetti

1520-1580

 

Alla caccia

 

William Hawley

*1950

 

Io son la primavera

 

Thomas Buchholz

*1961

 

Friede und gute Zeit

 

Rudolf Mauersberger

1889-1971

 

Wie liegt die Stadt so wüst

 

Volkslied
arr. Ralph Hoffmann

*1969

 

Wach auf meins Herzens Schöne

 

Volkslied
arr. Christian Roos

*1967

 

Ein Jäger aus Kurpfalz

(Uraufführung)

Perttu Haapanen

*1972

 

Readymade
Alice

 

Gregorianischer Choral
9. Jh.

 

Alleluia - Exultate Deo
(Psalm 80)

 

Michael McGlynn

*1964

 

Incantations

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kammerchor der Musikhochschule Mannheim besteht aus ca. 36 SängerInnen. Sowohl Studierende der Hochschule als
auch externe SängerInnen erarbeiten semesterübergreifend Chorwerke aller
Epochen. Der Kammerchor versteht sich als hochschulrepräsentatives Ensemble,
welches den Studierenden Einblick in die semiprofessionelle Chorarbeit
bietet. Das Repertoire wird konzertspezifisch nach stilistischen und
thematischen Aspekten konzeptionell zusammengestellt und beinhaltet neben
bekannten a-cappella-Werken auch selten zu hörende Chorliteratur. Der
Kammerchor gestaltet regelmäßig Konzerte in Mannheim und der Umgebung. Große
überregionale Anerkennung fand der Chor als Preisträger bei internationalen
Chorwettbewerben. Darüber hinaus erfolgten Einladungen zu nationalen und
internationalen Festivals sowie Radio-Übertragungen. Zuletzt folgte der
Kammerchor einer Einladung zu einer Konzertreise nach England und einem
Gemeinschaftskonzert in Cambridge und erzielte 2016 mehrere Preise beim
Deutschen Chorfest in Stuttgart sowie einen zweiten Preis beim Internationalen
Chorwettbewerb in Derry (Irland).

 

 

Harald Jers ist als
Professor für Chorleitung an der Musikhochschule Mannheim sowohl für die
Leitung der Hochschulchöre als auch Dirigieren mit Schwerpunkt Chor
zuständig. Er schloss seine Studien in Dirigieren, Schulmusik/Hauptfach
Gesang und Kirchenmusik ab; zahlreiche nationale und internationale
Meisterkurse sowie Erfolge bei Dirigierwettbewerben ergänzen seinen
musikalischen Horizont. Neben seiner Dozententätigkeit als Gesangs- und
Dirigierlehrer an einigen europäischen Musikhochschulen leitet er internationale
Dirigierkurse und Workshops. Darüber hinaus ist er Juror bei Chor- und
Kompositionswettbewerben sowie weltweit Referent bei Fachsymposien.

Ein besonderes
Markenzeichen stellt seine Zusatzqualifikation als Diplom-Physiker in
Kombination mit musikwissenschaftlicher Forschungstätigkeit in musikalischer
Akustik dar. Das dadurch erworbene Hintergrundwissen nutzt er als Dirigent zur
qualitativen Verbesserung von Intonation und Klang, für eine effektive
Probenmethodik, zur Entwicklung einer werkspezifischen Interpretation und zur
optimierten Aufstellung seiner Ensembles in der Proben- bzw.
Konzertsituation. Zahlreiche erste Preise bei internationalen
Chorwettbewerben mit seinen Chören, CD- und Rundfunkeinspielungen,
Einladungen zu renommierten Musikfestivals sowie wissenschaftliche Auszeichnungen
in der Akustik belegen seine Reputation.