Forum Neue Musik, Hochschulkonzerte, Jazz Events, Sonderveranstaltungen

Open Mind

Präsentation der Projekte des Wettbewerbs
Open Mind
www.openmind-wettbewerb.de

Samstag, 13. April 2013
19:00
Uhr
Alte Feuerwache
Brückenstr. 2
68167 Mannheim

Open Mind

Am 12. und 13. April 2013 findet das OPEN MIND FESTIVAL in der Alten Feuerwache Mannheim statt. Das Festival ist die Kulmination eines Wettbewerbs der Kunst- und Musikhochschulen des Landes Baden-Württemberg, das unterstützt wird von der Landesregierung Baden-Württemberg, dem Innovationsrat Baden-Württemberg und dem Kreativitäts- und Innovationsring Baden-Württemberg.

Gesucht wurden interdisziplinäre Projekte, bei denen mindestens einer/eine der beteiligten Künstler/innen an einer der Kunst- oder Musikhochschulen Baden-Württembergs studiert und das Durchschnittsalter der Gruppen 35 Jahre nicht überschreitet. Die Resonanz auf den erstmalig stattfinden OPEN MIND WETTBEWERB war überwältigend und lässt ahnen, dass es sehr viel kreatives Potential auf diesem Gebiet hier im Lande zu entdecken gibt. Aus den zahlreichen Projektbewerbungen wurden von einer hochkarätigen internationalen Jury vier Projekte ausgewählt. Alle vier Finalistengruppen wurden mit einem Etat ausgestattet, um ihre Arbeiten zu realisieren. Diese vier Projekte werden nun beim OPEN MIND FESTIVAL präsentiert. Es werden ein Preis der Jury in Höhe von 10.000 Euro sowie ein Publikumspreis in Höhe von 5.000 Euro vergeben.

Die vier ausgewählten Projekte sind:

 

Schattentrios, ein Projekt, bei dem zwei ähnlich besetzte Trios aus Neuer Musik und Jazz aufeinander treffen. Komposition und Improvisation. Das Publikum bewegt sich frei im Raum, setzt einen eigenen Fokus. “Schatten und Licht im Raum. Projektionen, Spiel mit der Wirklichkeit….wie ein Organismus, pulsierend, getrieben durch den unsteten, pochenden Herzschlag, schöpferisch.”  

 

 

Beckett Quadrat III: Still crazier invention, ein Musiktheaterprojekt, ausgehend von Samuel Becketts eigenen Fernsehproduktionen Quadrat I und II, die 1981 beim SDR ausgestrahlt wurden. Der Untertitel bezieht sich auf eine Aussage Becketts zu seinem abstrakten Fernsehballett, einem Stück für vier Schauspieler, Licht und Schlagzeug. Mittelpunkt dieser Arbeit ist eine intensive Recherche und das Hinterfragen des Ausgangsstoffes aus verschiedenen Blickwinkeln.  

 

Transitions, eine interaktive Live-Performance, die Bilder und Videos mit Musik verschiedenster Stile verbindet. “Was gewesen ist”, schreiben die Künstler, “ist nicht mehr und was nicht war, ist Wirklichkeit geworden. Die Erneuerung ist ein Schicksal, das mit der Zeit einhergeht, aber wann und wie, das entscheidet der Mensch selbst”. Grundlage des Projekts ist der Aufbau eines audio-visuellen Dialogs, bei dem auch der Zuhörer auf das Geschehen Einfluss nehmen kann.  

 

Punch, eine Musiktheaterparaphrase auf das englische Puppenspiel “Punch and Judy”: Mr. Punch soll auf sein Baby aufpassen, stattdessen wirft er das schreiende Kind aus dem Fenster... Der Dramaturgie der Gruppe Copter Co-op folgend, wird die Erzählung zersprengt und auf das Gebäude der Alten Feuerwache verteilt. Die einzelnen Figuren geben ihren Namen für Installationen, Performances und Projektionen.

 

 

 

23:00 Uhr Preisverleihung